Relevante Infos & Beiträge

NEWS-VLOG-BLOG

Berufung - mehr als nur ein Job

MY BIOGRAPHY

  • Michael Schmalzbauer

    Dance Professional & Movement Analyst
    "when quality is your choice."

    Hier erfährst du mehr über meinen tänzerischen und beruflichen Werdegang, meine Expertise, Ausbildungen und Referenzen. Was genau steckt hinter dem Kunstwort DaProMovA und welche Projekte machen mir Freude und bereichern mein Leben?

    View Profile

Lerne mich persönlich kennen

MY CHARACTERISTICS

Es ist natürlich sehr schwierig sich selbst vertrauenswürdig zu beschreiben - man möchte sich ja stets ins richtige Licht rücken.

Nichts desto trotz wirst du mit diesem interaktiven Tool einiges über mich erfahren, dass dir Aufschluss darüber geben soll, WARUM ich Dinge so mache, WIE ich sie mache.

Wenn du, abgesehen von meinem Service, zu einem dieser Punkte gerne mehr Informationen hättest, nehme ich mir natürlich die Zeit, um ausführlicher mit dir das inhaltliche WAS zu besprechen. Kontaktiere mich einfach per Mail unter contact@michaelschmalzbauer.at oder über Tel./SMS unter +43 676 490 80 83 und wir vereinbaren gemeinsam ein erstes unverbindliches Treffen.

Der Philosoph

"Ich weiß nur was kalt ist, wenn ich heiß erfahren habe! Obwohl ich selbst gerne Grenzen auslote, um meinen Blickwinkel auf das "Eine - Innere" und das "Andere - Äußere" zu erweitern, versuche ich stets den Konsens in der balancierten Mitte zu finden. Ausgehend davon liegt die Wahrheit für mich in der Annäherung von beiden Seiten."

Der Schüler

"Einzigartige Charaktere und Persönlichkeiten mit Ideen und Visionen zu treffen, sich auszutauschen aber vor allem zu erfahren, was Sie bewegt, motiviert mich, stillt meinen Wissensdurst und formt meine Bildungsziele."

Der Lehrer

"Menschen zu inspirieren und sie dort abzuholen, wo sie sich zuhause fühlen, das ist mein Ziel - Ihnen durch den Tanz und meinen Zugang zu Bewegung, Türen für neue Einsichten zu öffnen. Sie in deren eigener Wahrnehmung und Zufriedenheit zu bestärken und einen Zugang zur autodidakten Aneignung von Themen aufzuzeigen“

Der Tänzer

"Ich liebe es mich mit Bewegung zu beschäftigen, autodidaktisch zu lernen, aufmerksam der Musik zu lauschen und ihre Merkmale zu entdecken. In der kreativen Verschmelzung unterschiedlichster Stile, verleihe ich meinem Tanz choreographische Form und emotionalen Inhalt."

Der Künstler

"Der menschliche Körper, als Ausdrucksmedium mit seiner individuellen Form und Substanz, fasziniert und beeindruckt mich in gleichem Maße. Körperästhetik und geometrische Strukturen zu erkennen und mit einem Inhalt zu versehen, bestimmen meine Kreativität und mein weitläufiges künstlerisches Interesse."

Der Wissenschaftler

"Das Verständnis für die kleinen, wie auch für die großen Dinge des Lebens, sind mein Katalysator. Ob Kosmos oder Quanten, alles ist mysteriös und interessant. Das ständige Hinterfragen, das Aufstellen von Hypothesen und die Neugierde für das Materielle und Nichtmaterielle, sind Grundlagen meiner empirischen Forschung."

Gemeinsam Ziele erreichen

MY SERVICES

Einfach den Cursor im Bereich neben dem Icon gedrückt halten und
mit dem Wischen zur Seite aus den 6 unterschiedlichen Dienstleistungen auswählen.

©AIM-Teaching

Auf Grundlage meiner Ausbildungsphilosophie – ©AIM Modell – unterrichte ich, annähernd täglich, Anfänger oder bereits weit Fortgeschrittene, in Einzelstunden, Paareinheiten und Gruppenstunden. Durch meine Ausbildungen als staatlich geprüfter Tanzsporttrainer (ÖTSV) und Tanzmeister (VTÖ), sowie hinsichtlich meiner Erfahrungen als Performancekünstler und Gründer eines Tanzensembles, biete ich auf Basis von Tanz und Bewegung, Lehrunterricht in Ballroomdancing, mentalem und taktischem Unterricht im Tanz(sport), Tanztheorie und Körperarbeit, sowie tanzspezifische Musiktheorie und Grundsatzwissen an.

Damit es dir persönlich leicht fällt tänzerische Inhalte erfassen, verstehen und langfristig umsetzen zu können, bediene im mich systematisch an reproduzierbaren Tools und orientiere mich bewusst an deinem Lerntyp. Eine konkrete verbale Informationsvermittlung (auditiv), kombiniert mit der Methode einer aktiven Bewegungsdemonstration und Nachahmung (visuell/motorisch), mit präzisen Hands-On-Techniken (taktil-kinästhetischen), ist mir wichtig. Feedback, Rücksprache und die gemeinsame Diskussion (kommunikativ) über die erlernten Themen sowie die Vermittlung konkreter Übungshinweise und den Ausblick auf die nächste gemeinsame Einheit, komplettieren diesen lerntheoretischen Ansatz.

Die Mitentwicklung an unterschiedlichen didaktisch-methodischen Konzepten für diverse nationale Ausbildungseinrichtungen, kommt auch meiner Trainertätigkeit im Ausland zu Gute.

Inhaltlich verweise ich auf den Menüpunkt MY PRODUCT LINE (Private Lesson). Für die Tätigkeitsfelder, Theater und Sport aber auch für Firmen in unterschiedlichen Arbeitsbereichen, bitte ich einen Blick auf meine weiteren Dienstleistungen, unter MY SERVICES zum Thema Coaching und Consulting, zu werfen.

Choreographing

Tänzerische Bewegung basiert auf einfachen mechanisch-koordinierten Basisaktionen, die in einem bestimmten zeitlichen Verhältnis qualitativ zueinander organisiert, einen ökonomischen Bewegungsfluss ermöglichen und somit eine funktionell-ästhetische Form entstehen lassen. Jene, aus diesen Basisaktionen aufgebauten Tanzfiguren oder kombinierten Bewegungsmuster, lassen sich im Rahmen der technisch-charakteristischen Ausprägung des entsprechenden Tanzstils, auf vielfältige Art zu attraktiven Choreographien zusammenfügen. Dabei hat jeder Tanz(stil) sein eigenes Bewegungsvokabular und seine Regeln in Bezug auf Präsentation und Performance.

Neben dem Streben nach Perfektionierung der Form der tänzerischen Abfolgen, bedarf es bei fortschreitendem Qualitätsanspruch einer substanziellen Auseinandersetzung mit der stilistischen Tanzbewegung. Sowie die Form den ästhetischen Rahmen der Bewegung bildet, ist diese jedoch ohne Inhalt bloß Kitsch. Egal ob das Ziel das Senden einer traditionell-klassischen, zeitgenössisch-abstrakten, avantgardistisch-extravaganten oder künstlerisch-polarisierenden thematischen Botschaft ist, eine Choreographie sollte stets mit einer Nachricht für den Betrachter versehen sein. – Dies ist mein persönlicher Anspruch an eine berührende und eindringliche Choreographie.

Interessante Gruppen- und Showchoreographien findest du auch unter www.dance-characters.at.

Coaching

Der erste Schritt zur Erstellung eines erfolgreichen Coachingkonzepts verlangt, dass du dich vorweg selbst mit der Frage beschäftigst, WARUM du eigentlich dein Tanzprojekt konkretisieren, du deine Tanz(sport)karriere planen und strukturieren möchtest, oder du und dein(e) Partner/Partnerin gerade dieses bestimmte Ziel verfolgst. Der nächste Schritt inkludiert die Fragestellung , "WIE hast/habt du/ihr euch die Betreuung vorgestellt" und definiert die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit. Das WAS in der Umsetzung ist der letzte Schritt, der Schritt der offenen Kommunikation und des Vertrauens. Das Vertrauen in ein qualitatives Mentoring ergibt sich jedoch nie aus der Intensität ausschließlich einer betreuten Einheit, sondern zeigt sich erst in der Summe vieler kleiner Aktionen, kombiniert mit einem breiten Spektrum an Lösungsansätzen, kontinuierlich über eine gewisse Zeit.

Wie geht es dir/euch heute … ?

Gibt es Dinge die dich/euch grundsätzlich belasten … ?

Hast du, habt ihr noch Freude an euren Übungen, dem Training … ?

Entspricht der Plan noch immer deinen/euren Vorstellungen und Wünschen … ?

Kommen wir unserem Ziel einen Schritt näher oder haben wir das gemeinsamen Ziele bereits erreicht?

Ich freue mich darauf im Einzel-, Paar- oder Teamcoaching Lösungen, mit Hilfe von zyklisierten Trainings- und Wettkampfplänen, definierten Methoden und Trainingsinhalten sowie Strukturen, für das Üben der Prozessthemen, gemeinsam mit dir/euch zu entwickeln.

Consulting

In Schulungen für Firmen, Vereine und schulische Bildungseinrichtungen ist es mein Ziel, mit Hilfe von geeigneten Tanz- und Sportprogrammen, Lösungsansätze für Prozesse, wie Teambuilding, Gesundheitsprävention, Steigerung der körperlichen und geistigen Fitness, sowie Motivationssteigerung und Mitarbeiterzufriedenheit, bereitzustellen.

Als Supervisions-Workshop oder innerhalb eines definierten Zeitraums begleite ich tänzerische und sportliche Bewegungsprojekte im Sinne von Ratschlägen und Ideen und biete auch einen bequemen Kommunikationsweg mittels Onlinekonferenzen (Facebook) oder telefonischer Unterredung an.

Weiters unterstütze ich dank meiner Expertise, Fernseh-, Film-, und Musikprojekte und übernehme gerne die Regieassistenz für Privatproduktionen oder öffentlich-rechtliche Sendeformate.

Lecturing

Lecturing ist neben Privat- und Gruppenunterricht die dritthäufigste Form der Informationsvermittlung im Tanz. Einige Themen bieten sich selbstverständlich besser für das praktische Üben an, dennoch ist es wichtig auch eine theoretische Informationsbereitstellung mittels Vorträgen, als Alternativmodell anzubieten. Diese Präsentationsform dient dazu das Lernen der Tänzerinnen und Tänzer permanent variabel zu gestalten, unterschiedliche Lerntypen anzusprechen und bestehende pädagogische Konzepte zu ergänzen.

Zusätzlich fördern theoretische Vorlesungen einerseits die intellektuelle Auseinandersetzung mit der entsprechenden Thematik unter Verwendung von detaillierteren und ergänzenden Hintergrundinformationen, und provoziert andererseits die Verschriftlichung und Dokumentation für eine spätere Reflexion.

Im Rahmen meiner breiten Angebotspalette finden sich Präsentationsthemen wie, historische Hintergründe im Tanz, Tanzcharakteristika, musikalische Grundlagen, sowie sportwissenschaftliche mentale Trainings- und Wettkampfinhalte im Sinne des sportartspezifischen Anforderungsprofils.

Auf meiner Download-Plattform stelle ich einige meiner Präsentationen unter Berücksichtigung des Urheberrechtshinweises zur Durchsicht zur Verfügung. Kurze Lehrvideos und weiter Informationen zu meiner Marke findest du auch auf meinem YouTube channel.

Judging

Als Wertungsrichter des österreichischen Tanzsportverbandes (ÖTSV) befindet man sich in der ehrenvollen Position Tanzsportlerinnen und Tanzsportlern in deren Performance zu bewerten. Durch das persönliche Feedback den Sport in seiner Entwicklung indirekt mitgestalten zu können, bedarf einer kontinuierlichen Weiterbildung und Beschäftigung mit der entsprechenden Materie, inklusive dem Studium der Wertungskriterien der World DanceSport Federation (WDSF). Um verantwortungsvoll und ehrlich nach den vorgegebenen Richtlinien entscheiden zu können, sind fachliche Kompetenzen und Wahrnehmungsqualitäten, sowie Entscheidungsfähigkeit und eine klare Objektivität notwendig.

Vielleicht möchtest du aber auch eine persönliche Auskunft über meinen Qualitätsanspruch an deine tänzerische Bewegungsausführung erhalten?

Auch vergleichendes Feedback bezüglich der Auswahl von Kandidaten bei Auditions und Casting für einschlägige Ausbildungen oder Bühnenengagements liegt in meinem Kompetenzbereich. Potentiale ausfindig zu machen, allgemeine konditionelle Voraussetzungen, aber auch mentale und emotionale Stabilität, Wille, Motivation und Engagement zu erkennen, beruhen auf jahrelanger Scoutingerfahrung.

Educational Philosophy
Educational Philosophy
  • ©The AIM-Model

  • ©The AIM-Model

    (A)Knowing

  • ©The AIM-Model

    (B)Sensing

  • ©The AIM-Model

    (C)Performing

  • Arise Intelligence in Motion - Model

    Das „Arise Intelligence in Motion“ kurz „©AIM-Model“ mit den drei korrelierenden Komponenten (A)Knowing – (B)Sensing - (C)Performing beschreibt meine persönliche Ausbildungsphilosophie mit dem Ziel der Entwicklung einer individuellen selbstorganisierten Bewegungsintelligenz (BI).

    BI = bewusste situative sensomotorische Anpassung an Umweltgegebenheiten.

    Obwohl jede einzelne Komponente gleichwertig und isoliert für sich selbst betrachtet werden kann, erreicht der/die TänzerIn, erst durch deren Kombination und Wechselwirkung, die gewünschte Qualität und Zufriedenheit. „Das worüber ich Bescheid weiß, kann ich spüren lernen – was ich spüre, kann ich zum Ausdruck bringen – ich möchte stets mehr darüber wissen, was ich zum Ausdruck bringe … “
    Dafür stelle ich einen - auf langjähriger empirischer Praxis basierenden - PROGRESSIVEN LERNPFAD zur Verfügung, dessen Weg, aufbauend auf dem natürlich-funktionellen und rhythmischen menschlichen Gangbild sowie seinen biomechanischen Parametern, über daraus folgende ästhetisch-charakteristische Techniken, bis hin zu Design und eigenen Interpretationen, nach entsprechendem Bildungsweg eigenverantwortlich und autodidakt weiterverfolgt werden kann.

    Inhalte:
    Tanznomenklatur, Ursprung und Bedeutung
    Biomechanik - Techniken - Bewegungscharakteristika
    Bewegungsrepertoire und Choreographie
    Tanz- und Musiktheorie - Rhythmusschulung
    Tanzanatomie und ganzheitliche Körperkonzepte
    Tanzgeschichte und Philosophie
    Karrierecoaching - mentale Techniken - Trainingsgestaltung


    (Klicke seitlich auf den weißen Pfeil, um mehr über die einzelnen Komponenten zu erfahren!)

  • Knowing

    „Knowing“: Um bewusste Entscheidungen „live“ (situativ) treffen zu können, erfordert es die intellektuelle Auseinandersetzung mit dem WARUM, WAS, und WIE einer Bewegungsaktion. Auf Grund von Fakten und Prinzipien sowie dem Wissen um die Abläufe im menschlichen Körper, wählt man dann, je nach Erfahrungsschatz, gerade diese Bewegung, mit dieser Form für diesen Zweck. Um jedoch das Wesen des Tanzes in seiner Komplexität zu verstehen, bedarf es nicht nur der Beschäftigung mit grundlegenden historischen Recherchen und auch kontinuierlichen zielgerichteten Fortbildungen, sondern auch dem Interesse an supplementären Tanzstilen, Trends und alternativen Körperkonzepten. Musik, Intuition (Gefühl und Emotion), Erfahrung sowie das Repertoire an gespeicherten Bewegungsmustern sind Katalysatoren der Bewegungsentscheidung. Die Ausprägung einer bestimmten Bewegungsform ist stets ein Kompromiss aus einer natürlich-funktionellen und ästhetisch-designten Ausführung. → → →

  • Sensing

    „Sensing“: Unsere 5 Sinne sind ein Geschenk der Natur. Man muss sich jedoch nicht nur riechen können! Das kontinuierliche Gehörtraining musikalischer Inhalte sowie die Entwicklung eines optisch und taktil-kinästhetischen Gefühls für das Verhältnis von Raum und Zeit ist essentiell für binnenkörperliche „Kinesphäre“- oder Umraum-bezogene rhythmische Bewegungssequenzen. Die Verbesserung der Körperwahrnehmung ist fundamental um die technisch-kompositorischen Fertigkeiten im entsprechenden Tanzstil zu verbessern. Eine ausgeprägte Technik als Mittel zum Zweck vereint Sicherheiten in Balance, musikalischer Ausführung der Bewegung und der Verbindung mit der Umgebung (Floor, Tanzpartner, Publikum, Wertungsrichter). Anthropometrie, Konstitution, und universelle biomechanische Bewegungsprinzipien, vereint mit der Koordination aktiver sowie passiver Bewegungsstrukturen und ihren unendlichen Freiheitsgraden, kreieren einen unverwechselbaren hybriden Bewegungsstil. → → →

  • Performing

    „Performing“: Bewegung zu musikalischer Untermalung in Form von Tanz auszudrücken, liegt in der Natur der Sache. Die leidenschaftliche Auseinandersetzung für Kunst, Kultur, Sport und Entertainment sind wichtige Faktoren für die mentale und tänzerisch(-sportliche) Zielsetzung. Das Perfektionieren von Routinen, sowie das Bestreben jedes/jeder Tänzers/Tänzerin Bewegungsvielfalt zu entwickeln, verlangt eine individuelle Karriereplanung in Bezug auf das entsprechende Anforderungsprofil. Die Umsetzung disziplinspezifischer Trainings- und Lernmethoden z.B.: Differenzielle Lernansätze wie Improvisation oder das „Lernen durch Fehler“ muss gleichsam positiv in den Trainingsprozess integriert werden, wie die psychologische Sensibilisierung (z.B.: Genuss der Bewegung, Teamfähigkeit, Selbsteinschätzung) als Interventionstool gegen Konflikt und Negativität.

Alles dabei - einfach buchen

MY P(rivat)RODUCT L(esson)INE

Ob gecoachte Tanzsportkarriere, Tanzen als Freizeitbeschäftigung oder eine eigene Choreographie für Dein ganz spezielles Event.
Glaube mir, in der Privatstunde schaffen wir das

Competitive Dancing

45min /unit

Buche eine Privatstunde entsprechend deinem Niveau für Beginner level (D-, C-Klasse), Intermediate level (B-, A-Klasse) oder Advanced level (S-Klasse, Professional)

  • Beginner Level

    Basics & Fundamentals

    Beinhaltet einen systematischen Aufbau aller grundlegenden Basisaktionen, Paar-Positionen und Tanzcharakteristika. Erlernen der relevanten Tanznomenklatur und ersten choreographischen Wettkampfinhalte. Beschreibung struktureller und konditioneller körperliche Voraussetzungen, sowie Regelkunde und Etikette, in Hinblick auf die zukünftige Karriere. Erarbeitung von technischen Fertigkeiten in ihrer Grobform, zu den musikalischen Grundparametern.
  • Intermediate Level

    Variation in Movement & Music

    Vermittlung der Möglichkeiten der veränderten Interpretation von Basiselementen in Bezug auf Musik, Dynamik und Form. Anleitung zur Verbesserung der Paarqualitäten und Weiterentwicklung der technischen Fertigkeiten zu deren Feinform.
  • Advanced Level

    Development Of Individual Skills

    Unterstützung im Ausloten der Grenzen individueller Kreativität und Interpretation. Entwicklung eines großen Repertoires künstlerischer Zugängen zu Tanz und Musik. Erläuterung supplementäre Inhalte zu bestehenden technischen Fertigkeiten in deren Feinstform für den eigenen Bewegungsstil.
Jetzt anfragen

* Garantierte Antwort innerhalb von 12 Stunden! Karrierecoaching auf Anfrage

Social Dancing

45min /unit or

... bei Buchung eines 10er Blocks (Vorauskasse bar oder Überweisung) ist die 11.Einheit GRATIS inkludiert - auch als stilvoller Geschenkgutschein erhältlich!

  • Steps & Choreo

    Easy or unique figures

    Ich unterrichte dich mit Leidenschaft, egal ob du Anfänger oder bereits weit fortgeschritten bist, ob du deine Tanzschulkenntnisse verbessern oder schlichtweg ein paar interessante Elemente lernen möchtest, ob du deine Lieblingsfiguren mit ein paar spektakulären Posen, Linien oder vielleicht sogar Hebungen aufpeppen möchtest ... damit du in der nächsten Perfektion oder beim nächsten Tanzabend garantiert eine gute Figur machst.
  • Functional Dancing

    Tools & Technique

    Im Mittelpunkt dieses Unterrichtsformats steht die Vermittlung von reproduzierbaren technischen Hilfsmittel unter einem gesundheitlichen und funktionell-ästhetischen Aspekt. Individuelle Bewegungsabläufe werden in ihrer organischen Natürlichkeit analysiert und daraufhin logisch entwickelt. "Schönes Tanzen ist, was im Angeschautwerden gefällt."
  • Music, Feeling & Crossover

    Combining different styles

    Lerne Methoden der Wahrnehmungsschulung, Zugänge zu tanzspezifischer Körperarbeit und erweitere dein musikalisches Wissen. Verstehe die Prinzipien von Führen und Folgen und entwickle kommunikative Fertigkeiten, um deinen Partner zu spüren. Verbinde mit meiner Hilfe unterschiedliche Tanzstile und kreiere dadurch deinen eigenen Bewegungscharakter.
Jetzt anfragen

* Dienstleistungen können bis zu 24 Stunden vor dem entsprechenden Termin storniert werden ...

Customized Dancing

90min /units

... beinhalten Extras und ein spezielles Preispaket genau auf deine Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse abgestimmt.
-

  • Wedding Dance

    Music - Theme - Choreography

    Der traditionelle Hochzeitswalzer oder etwas ganz außergewöhnliches – einmalig und unvergesslich, ganz nach Ihrem Geschmack? Wir designen gemeinsam Ihre individuelle Choreographie, Ihren eigenen „Wedding Dance“! Ich arrangiere Ihre Lieblingssongs, Ihre persönliche Geschichte, Ihre schönsten Momente bis zum emotionalen Antrag auf einzigartige Weise. Wir nehmen uns in entspannter Atmosphäre genügend Zeit für Ihren besonderen Tag.
  • Ball, Event & Party

    In view of the occation

    Du möchtest für die Geburtstagparty eines Freundes, die firmeneigene Feier, oder für einen der zahlreichen Bälle perfekt gerüstet sein? Jeder kann tanzen, der das gerne möchte! Ich garantiere dir,  wir beschreiten stressfrei und mit viel Spaß und Freude step by step deinen Weg zum „Dancing Star“!
  • Show & Presentation

    Motto - Art & Act - Performance

    Möchtest du mit Hilfe von Backgroundtänzern und -tänzerinnen eine fantastische Performance auf die Fläche zaubern? Vielleicht sucht du aber auch einfach nur ein professionelles Ensemble: www.dance-characters.at. Außerdem unterstütze ich dich mit Freude bei der künstlerischen Umsetzung deines Themas, deiner Mottochoreographie oder Kostümpräsentation. Gerne stehe auch ICH SELBST als Performancekünstler für ausgewählte Projekte zur Verfügung!
Jetzt anfragen

* ... im Falle einer späteren Absage werden 50% des veranschlagten Preises verrechnet.

  • Michael R. HerdlitzkaMichael R. HerdlitzkaDiplom-Tanzsport-Trainer

    Michael Schmalzbauer habe ich als äußerst zukunftsorientierten und vielseitig interessierten Tanzpädagogen kennengelernt. Selten begegnete mir seinesgleichen mit so breit gefächertem Wissen und ehrlichem Engagement, tänzerische Qualität zu erkennen, zu fördern und weiter zu entwickeln.

  • Christian HeelChristian HeelFachleitung Spiraldynamik® Akademie Zürich

    Mein erster Eindruck: Michael ist ein Mensch mit Power und Begeisterung für seine Sache. Und er will es genau wissen. Er ist Feuer und Flamme, die Spiraldynamik® in seine Arbeit als Tanzlehrer und Turniertänzer einzubauen. Es ist ihm ein spürbares Anliegen, sich für die Gesundheit und damit auch nachhaltige Freude am Tanzen seiner Schüler und Schülerinnen einzusetzen.

     

     

  • Gerald Aigner – V-I-P.tvGerald Aigner – V-I-P.tvVideo Imaging Professionals

    "Tanz – ein Wort mit vier Buchstaben, aber unzähligen Facetten. Es ist beeindruckend, mit wie viel Liebe zum Detail Michael dieses Genre beleuchtet, damit umgeht, vor allem aber in seiner Arbeit mit TänzerInnen stets das auf sie abgestimmte Gesamtpaket aus Musikalität, choreographischer Interpretation, Dynamik und Individualität umzusetzen weiß. V-I-P.tv hat bereits bei zahlreichen Projekten auf Michaels Kooperation und Expertise zurückgreifen dürfen, worauf wir sehr stolz sind!"

  • Barbara Nagode-AmbrozBarbara Nagode-AmbrozAcknowledged expert in Dancesport

    "People enter into our lives with reason, at the right time...
    I met Michael few years ago, he was already coaching dancers at the time. From the very beginning we connected beautifully, due to his enthusiasm and willingness to improve his knowledge and awareness in dance. Wishing him and his students an inspiring further journey!"

  • Anne-Marie Encandre-Lasure & Jeroen LasureAnne-Marie Encandre-Lasure & Jeroen LasureExclusive Wedding Dance

    "Michael ist ein hervorragender Tanzlehrer!
    Ein richtiger Profi der mit Leib und Seele seinen Beruf ausübt. Er kann sich sehr gut auf uns Lernende einstellen und holt das Beste aus uns heraus. Beindruckend sind neben seiner liebenswürdigen Art und Geduld sein Hintergrundwissen und das Beibringen der richtigen Technik. Seine Tanzpaare machen auf diese Weise auf jedem Niveau eine gute Figur. Michi betreut uns von Anfang an und hat mit uns unseren Hochzeitstanz einstudiert, d.h. er hat sich um die richtige Musikstücke gekümmert, um die Choreographie und hat mit uns geübt bis wir es konnten. Für uns war es zuerst eine Herausforderung und dann ein großer Spaß!"

  • Daniela Karner aka Danie CellDaniela Karner aka Danie CellUrban Dance Professional & Performance Artist

    "Michaels und meine gemeinsame Begeisterung für technische Ansätze diversester Tanzsstile hat uns zum Glück viele Berührungspunkte in unseren Karrieren gebracht, sodass wir nun schon oft die Gelegenheit hatten kreativ miteinander zu arbeiten und zu performen. Ob Paartanz, Breakdance, Popping, Locking oder HipHop, Michael erkennt die Essenz hinter allen Tanzstilen und versucht diese immer stilgerecht umzusetzen, ist aber gleichzeitig immer offen für Fusion und Erweiterung der Schritte aller Art. Er respektiert die Arbeit und den Erfolg seiner Kollegen und hat mir immer das Gefühl vermittelt meine Tipps und Hilfestellungen zu meinem Spezialgebiet ernst zu nehmen und versucht diese umzusetzen. Ich schätze Michael nicht nur als Künstler und Tänzer, sondern auch als Freund und Menschen." (fotocredit: bubu@dujmic.com)

  • Manuela Waldbauer & Günther WaldbauerManuela Waldbauer & Günther WaldbauerExperienced Social Dancers

    "Michael Schmalzbauer ist ein wahrer Tanzprofi und ein sehr inspirierender Lehrer. Wir schätzen sein klares Feedback. Er erklärt die Technik so, daß Sie für uns auch Sinn macht. Unabhängig davon welchen Level man als Tänzer mitbringt, kann man bei jeder Unterrichtseinheit kontinuierlich etwas lernen. Er erklärt die Dinge in einer Weise, die leicht zu verstehen sind und gibt uns viel Zeit um sein Konzept umzusetzen. Das leichte Tempo war in unserem Fall genau richtig."

  • Rene StrassnerRene StrassnerUrban Dance Professional & Performance Artist

    "Michael ist ein Tänzer der Perfektion neu definiert. Wenn die Bewegung perfekt ist, versucht er Wege zu finden um diese zu verbessern. So arbeitet er auch mit seinen Schülern. Mit ihm zu performen und zu arbeiten ist ein Genuss an Professionalität. Als Mensch ist Michael sehr zielstrebig, engagiert und ein Freund, auf den man sich verlassen kann."

  • Christina Hartlieb & Nikolaus HartliebChristina Hartlieb & Nikolaus HartliebExclusive Wedding Dance

    "Wir haben Michi im Rahmen unserer Hochzeitsvorbereitungen kennengelernt - die Chemie hat sofort gestimmt und so hat uns Michi geholfen die perfekte Choreographie zu erstellen! Uns war es sehr wichtig eine personalisierten Hochzeitstanz zu haben - Michi hat unseren Charakter und unsere gemeinsame Geschichte sofort eingefangen und im Tanz umgesetzt. Unsere Gäste waren wirklich mehr als begeistert. Die gemeinsamen Tanzsstunden mit Michi waren nicht nur extrem lehrreich, sondern auch unglaublich lustig und entspannt. Durch seine ruhige und professionelle Art macht das Tanzen und Lernen mit ihm wirklich Spaß! Wir können Michi über alle Maßen weiterempfehlen!"

     

  • Julia BurghardtJulia BurghardtDancesport Professional & ORF "Dancing Star"

    "Was mich persönlich an Michael beeindruckt ist seine Kreativität, mit wie viel Enthusiasmus er an eine Sache herangeht und wie detailliert er arbeitet. Er besitzt eine unendliche Neugier unbekanntes zu erforschen, was es umso schöner macht mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen."

  • Danilo CampisiDanilo CampisiDancesport Professional & ORF "Dancing Star"
    "Was mir persönlich an der Zusammenarbeit mit Michael gefällt, ist seine Vielfältigkeit. Selten habe ich mit Kollegen kooperiert, die Wissen, Qualität und Leidenschaft so verkörpern können wie Michael es tut. Seit mittlerweile 8 Jahren bilden Michael und ich gemeinsam mit Julia Burghardt das Trainerteam im TSK Schwarz-Weiß Wien und beim auch Projekt "Dancesport School". Viel konnte ich bereits in menschlicher und professioneller Hinsicht profitieren. Ich wünsche Michael alles Gute für die Zukunft und weitere viele Jahre gemeinsamer Kooperation."
  • Ani Karadzhiyan & Felix NeidhartAni Karadzhiyan & Felix NeidhartInternational competitive Latin Dancers - Team Austria

    "Michael hat uns von unseren ersten Schritten als Tanzpaar an, über fast 5 Jahre als Trainer, Coach und Ansprechpartner in allen Situationen begleitet und gezeigt, was nötig ist um in diesem Sport durchzustarten. Endloser Wissensdurst, eine Vorliebe für jedes kleinste Detail und eine Affinität für verschiedenste Körperbewegungskonzepte sind nur einige Eigenschaften um ihn zu beschreiben."

  • Olessya Antochshuk & Erik SteinerOlessya Antochshuk & Erik SteinerMembers of Austrian Dancesport National Team

    "Nowadays to find a good coach, who will be always there for you is pretty hard. Who helps you without any questions, supports you with everything you start or try to start, who is honest and authentic. And we found you, Michi. For us you are not just a good coach but you are a great person as well. Because you have bright aura, positive energy and good influence on us. We appreciate what you do for us as a coach and as our friend!"

  • Magdalena Bartolovic – Mikic & Igor BartolovicMagdalena Bartolovic – Mikic & Igor BartolovicExclusive Wedding Dance

    "Uns hat deine Unterstützung sehr viel geholfen. Du hast uns eine wunderschöne Choreographie zusammengestellt, bist auf unsere Wünsche eingegangen und hast uns Tipps für die Umsetzung gegeben. Die Stunden waren sehr angenehm und haben uns ein Gefühl der Sicherheit gegeben! Man hatte richtig das Gefühl, dass du voll und ganz dabei bist und dir auch viele Gedanken über diesen Tanz gemacht hast! Dank dir hatten wir einen atemberaubenden Hochzeitstanz! Danke!"

  • Alexandra Neagu & Alin NeaguAlexandra Neagu & Alin NeaguExclusive Wedding Dance

    "Michael was introduced to us by our dance teacher at that time. We were a bit skeptical at the beginning, because we really liked our teacher, but unfortunately he did not have the time to help us with the choreography for our wedding and suggested that Michael is better suited for the job."

    Read more...
    Alexandra Neagu & Alin Neagu
    "Michael was introduced to us by our dance teacher at that time. We were a bit skeptical at the beginning, because we really liked our teacher, but unfortunately he did not have the time to help us with the choreography for our wedding and suggested that Michael is better suited for the job."

    "I still remember my dilemma when first writing to him: should I address him "Dear Mister"? I decided to set up the grounds I would like with our future choreographer, so I simply started with "Hallo Michael". I must admit his very friendly answer to that surprised us, as did our first meeting, when we discovered an open person, full of ideas and positive energy. He asked us about our expectations and our story together and you could already see that the dance was taking shape in his head."

    "He was the one suggesting us to make a mix of songs, of which he himself took care and prepared, partially with the songs we have suggested, but also with a proposal of his own, which we embraced and up to the present day call "our song" whenever we hear it at other events. Michael took good care of us, was patient and positive, adapting the choreography to our possibilities, he was filming us at the end of each session to be able to see the progress. After all this time, more than two years, I still remember the enthusiasm we had before every dance lesson, the creativity Michael proved with every session, the styling suggestions, the good mood. We prepared around 4 minutes of dance, with four different styles."

    "Michael said that our guests will be bored, but they were thrilled. We also prepared a salsa surprise for them, a 1.5min dance which we assembled in 3 sessions. We were extremely content with the quality and are very thankful for the result. The happy memories pop back each time we see the movie. Many thanks once again, Michael! You are a strong, inspiring person! It was really a pleasure to have you on our side for one of the happiest moments of our lives."

 

Mit Leidenschaft und Inspiration

MY PROJECTS

Diese unterschiedlichen Programme sind Ausdruck der Zusammenarbeit mit Menschen, dem Interesse daran, andere Ideen und Einstellungen zu erfahren, sowie daraus nachhaltige Tools zu entwickeln.

 

 

Wofür steht „Dance CharActers“?

Der Name „Dance CharActers“ repräsentiert die individuelle und einzigartige Qualität der Bewegung und des Seins jedes einzelnen Mitglieds. Es ist sowohl ein Geschenk, als auch eine unglaubliche Bereicherung für das gesamte Ensemble, dass jeder Tänzer und jede Tänzerin die eigene Persönlichkeit, Stil sowie den eigenen Charakter uneingeschränkt einbringen kann.

Was ist das Ziel der „Dance CharActers“?

Ziel ist es, das Publikum mit den erworbenen tänzerischen und künstlerischen Fertigkeiten, stets in Form von einzigartigen themen- und gruppenspezifischen Tanzshows, mit dem Schwerpunkt auf lateinamerikanischen Bewegungsmustern, zu berühren und zu begeistern.

No Dance without Character“

Was macht „Dance CharActers“ einzigartig?

Der gemeinsame Weg beschreibt eine Art interdisziplinäre tänzerische und künstlerische Aus- u. Weiterbildung mit der Prämisse lateinamerikanische Rhythmen in Kombination mit unterschiedlichsten Tanzstilen innovativ zu arrangieren und in den jeweiligen Inszenierungen künstlerisch darzustellen. Traditioneller Paar- u. Formationstanz wird dadurch lebendiger und nahbarer!

Wie professionell ist das Konzept der „Dance CharActers“?

Im Vordergrund dieses Konzepts steht der Erwerb eines gewissen Maßes an sozialer Kompetenz und indirekter Persönlichkeitsentwicklung, sowie der Aneignung vielschichtiger tänzerischer und künstlerischer Qualitäten, zum Nutzen des individuellen und professionellen Ausdrucks und der Darstellung. Außerdem enthält es einen der Gesundheit förderlichen körperlichen Anspruch – in Richtung eines entsprechenden sportlichen Leistungsniveaus – als Voraussetzung für Qualität und Ästhetik.

Wie steht „Dance CharActers“ zu Wettbewerb und Entertainment?

Das Team pflegt sein Image unabhängig von wettbewerbsorientiertem Tanzen. Die individuelle Ausdrucksmöglichkeit in unreglementierten Ensemble-Choreographien steht einer ausschließlich durch Fremdbestätigung definierten Leistung oder einem dadurch erworbenen Titel prioritär voran. „Dance CharActers“ definiert ihren Erfolg und ihre Freude durch die Wertschätzung eines zufriedenen Veranstalters sowie eines begeisterten Applaus spendenden Publikums.

Find Out More  

Hier findest Du nicht nur den Downloadbereich meiner Website, sondern erfährst einiges über meine Einstellung zu einer eigenen Bibliothek.

Vielleicht benötigst du auch lediglich Unterstützung bei der Erarbeitung einschlägiger wissenschaftlicher Arbeiten, wie Publikationen, Diplom- und Abschlussarbeiten, Dissertationen oder akademischer Forschungsprojekte. Kontaktiere mich einfach per Mail unter contact@michaelschmalzbauer.at  oder über Tel./SMS unter +43 676 490 80 83.

Auf Wunsch kannst du mir auch dein Manuskripts oder eine längere Textprobe zur Durchsicht senden und du erhältst einen schriftlichen Kostenvoranschlag samt Terminplan für ein inhaltliches Lektorat. (die Datei nach Möglichkeit als doc-Datei zusenden).

Ich spezialisiere mich beim Lektorieren grundsätzlich auf Textsorten und Themen, bei denen ich mit dem Vokabular vertraut bin. Jegliche anderen Texte aus wissenschaftlichen Bereichen, in denen ich nur bedingt ausgebildet bin, lektoriere ich nur in Ausnahmefällen.

Das Honorar für ein Lektorat wird auf der Basis von Normseiten berechnet, wobei eine Normseite 1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen umfasst. Der Endpreis richtet sich nach dem Aufwand. Ich überprüfe selbstverständlich nicht, ob deine Arbeit Plagiate enthält.

Find Out More  

DanceSport School – the „other“ way of learning DanceSport

Das vereinspolitisch unabhängige Format der DanceSport School wurde im Jahr 2010 gegründet. Es handelt sich hierbei um eine spezielle Art der Ausbildung im Bereich Tanzsport (Standard und Latein) und bietet mit unterschiedlichsten Workshopprofilen (z.B.: DSS, DSS Seniors, DSS Ladies only etc.) ein umfangreiches spartenspezifisches, sportwissenschaftliches Leistungsangebot.

Das Ziel des DSS-Teams, mit Julia Burghardt und Michael Schmalzbauer rund um Begründer Danilo Campisi ist es, den „Students“ eine zeitgemäß-qualitative und wissenschaftlich orientierte Ausbildung in den Bereichen zu bieten, welche die Sportart Tanzsport direkt oder indirekt beeinflussen. Hierfür sind der professionelle Austausch innerhalb des Trainerteams sowie eine fortlaufende Orientierung an der Weltspitze unerlässlich.

Unter dem Motto "the „other“ way" steht die individuelle tänzerische sowie persönliche Weiterentwicklung jedes einzelnen Tanzsportlers und jeder Tanzsportlerin. Dies wird durch die Orientierung am sportartspezifischen  Anforderungsprofil erreicht.  Unter Verwendung  von wissenschaftlichen Methoden lässt sich ein messbares verbessertes Leistungsniveaus nachweisen. Durch eine "akademische" Struktur werden die „Students“ geistig und körperlich bestens vorbereitet um bei den Wettkämpfen Ihre Leistungen besser abzurufen und dadurch Ihre Platzierungen zu verbessern.

Dies bestätigt sich durch die am Ende jeder Saison stattfindenden „Fachgespräche“. In diesem Rahmen findet eine theoretische Wissensüberprüfung zu den Inhalten sowie eine praktischer Teil statt, bei welchem die   „Students“ erlernte hard-skills und soft-skills präsentieren. Bei erfolgreicher Teilnahme erhält der „Student“ ein entsprechendes Diplom sowie die Möglichkeit aus dem speziell entwickelten Benefizsystem diverse Förderleistungen (Privatstunden, DSS-Teilnahme im Folgejahr) zu schöpfen.

Das jährliche Curriculum orientiert sich am Bewertungssystems „Judging System 2.1 der World DanceSport Federation (WDSF)“ mit seinen „Judgement Components“: Technical Quality, Movement to Music, Partnering Skills, Choreography & Presentation.

Die inhaltliche Konzeptionierung vereint theoretische „Lectures“ (Fachvorträge) sowie praktische Einheiten (disziplinspezifische Gruppeneinheiten) aber auch supplementäre Einheiten in den Bereichen Sportpsychologie, Trainingswissenschaft, Biomechanik, Wettkampfstrategie  und dem  Vergleich unterschiedlichster sportartspezifischer Techniken (z.B.: W. Laird Technique und WDSF Technique Books).

Weitere Schulungen mit dem Begründer des „Institut Gesünder Leben“ (IGL) und Mitglied der Medical Commission des WDSFDr. Thomas Quinton decken medizinischen Inhalte, wie Anatomie, Physiologie sowie Arten der Regeneration, aber auch präventive und rehabilitative Inhalte ab.

Die Kooperation mit Trainerkollegen des Tanzsports sowie anderen Fachkompetenzen – „The Expert Speaks“ – aber auch mit erfolgreichen Personen in Sport und Kultur - „The Champion Speaks“ - ermöglichen den „Students“ einen Einblick in andere Sportarten sowie in das Leben berühmter Athleten.

Find Out More  

Mobius Kinetics ist ein multidimensionales Bewegungsanalysesystem, welches versucht, ausgehend von der natürlich-ästhetischen Bewegung des Menschen, mit Hilfe wissenschaftlicher, anthropometrisch-philosophisch und somato-energetischer Gesetzmäßigkeiten, Orts- und Zeitveränderungen für die entsprechende Ausprägung im Tanz zu adaptieren und zu beschreiben.

Das Möbiusband als mathematische und energetische Struktur ermöglicht eine abstrakt-logische Objektbeschreibung menschlicher Bewegungsqualität und vereint meine persönlichen Ideen und Visionen in Bezug auf eine ökonomische Ausführung. Meine leidenschaftliche Recherche nach historischen, fachlichen und biographischen Buchbeständen zum Thema Tanz und Bewegung, sowie der literarische Zugang zu komplementären Themen aus den Natur- und Geisteswissenschaften, Philosophie und Pädagogik prägt sowohl meinen professionellen Anspruch an eine stetige Fortbildung, als auch mein Hobby der Gestaltung einer privaten Tanz-Bibliothek.

Motto: Wissenschaftliche und philosophische Neugierde vereint mit Phantasie und Kreativität.

Find Out More  

Alle 3-Dimensionalen Bewegungsprinzipien des Menschen, wie sie in den einzelnen Tanztechniken Anwendung finden, werden durch das Konzept der Spiraldynamik® eindeutig und pragmatisch beschrieben. Es verbindet die Aspekte, funktionelle Ästhetik, Design und Ausprägung sowie präventiv-gesundheitliche Werte, auf eine biomechanisch reproduzierbare Weise.

Ausgehend als Therapie- u. Bewegungskonzept steht das Ordnungsprinzip der Helix im Mittelpunkt ihrer evolutionsgeschichtlichen und wissenschaftlichen mechanischen Betrachtungsweise. Im Wellenprinzip findet sich das zeitliche Ordnungsprinzip – Rhythmus, Frequenz, Amplitude der von den Impulszentren ausgehenden oszillierenden 8ter-Bewegungen. Übergeordnete Prinzipien sind die Bipolarität, das  Aufrichte- u. Gewölbeprinzip und das Spiralprinzip. Die dadurch entwickelte Bewegungsökonomie führt nicht nur zu Strukturgesundheit und einem muskulären Spannungsgleichgewicht sondern ist letztendlich der Schlüssel für Ausdruck und Ästhetik.

Intelligentes Bewegen = der Intelligenz des anatomischen Bauplans folgen

Wie beim Stimmen eines Instruments bedarf es einer spezifischen biomechanischen Veränderung. Ein immer subtiler werdender Strukturwandel - die Anatomie bestimmt die Technik, nicht umgekehrt – ermöglicht das Verständnis dafür, wie sich verschiedene Körperteile zueinander verhalten und bewegen. Alle Elemente lassen sich zu einer dynamischen Einheit zusammenführen. Wissenschaftlich werden Winkelstellungen, Hebelarme, Beschleunigungskräfte und Schwerpunktverlagerungen während eines Bewegungsablaufs optimiert.

Als vollkommene Einheit von Gehalt und Erscheinung (Form) ist das Kunstwerk ästhetisch.

Im Rahmen meiner Spiraldynamik® Ausbildung ist es mein Ziel, dieses Konzepte in den Paartanz(sport) zu integrieren.

  • Klare Darstellung und Beschreibung mechanischer Bewegungsprinzipien
  • Schulung reproduzierbarer systematischer Bewegungsabfolgen
  • Von der „natürlichen“ zur ökonomischen Bewegung zum Design/Ausprägung
  • Entwicklung eines Bewegungsstandards
  • Einfluss spiraldynamischer Prinzipien in andere Teilbereiche des Paartanzes

Während und nach der Tanzkarriere

  • Präventiv-gesundheitlicher Aspekt erläutern
  • Strukturelle Abnützungen verhindern
  • Fehlstellungen durch Fehlbelastungen vermeiden
  • Bewegungsineffizienz entgegenwirken
  • Verletzungsgefahr verringern
  • Regenerationszeiten verkürzen

Find Out More  

Einfach einen Blick riskieren

MY LIFESTYLE

Schritt für Schritt mit Liebe zum Glück ... "Man muss das Leben tanzen." - Friedrich Nietzsche

Dein Interesse ist meine Motivation

MY CONTACTS

Pernerstorfergasse 11, 1100 Wien

Absenden

*Pflichtfelder bitte ausfüllen

0

0%